Samstag, 3. Juni 2017

Schloss Seehof - Memmelsdorf



Schloss Seehof


Dieses Anwesen wurde gegen 1686 als Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe nach Plänen von Antonio Petrini errichtet.








Ein großer Teil des Schlosses wird vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege genutzt.







9 Schauräume können besichtigt werden. Unter anderem der sehr beeindruckende "weiße Saal" mit einem schönen Deckengemälde von Guiseppe Appiani.









Dass es sich um einen Rokokogarten handelt, sieht man an den noch heute erhaltenen Sandsteinskulpturen von Ferdinand Tietz. Die Kaskade mit ihren Wasserspielen ist ebenfalls sehr beeindruckend. Leider waren diese noch nicht angestellt, so dass ich keine Bilder zeigen kann.







Das Programm der Wasserspiele verkündet den Ruhm des Herkules, stellvertretend für den des Fürstbischofs.





Die Anlage ist immer wieder einen Besuch wert und ich empfehle jeden Besucher Frankens, sich Schloss Seehof im Ort Memmelsdorf einmal anzusehen. 








Es finden viele sehr schöne Veranstaltungen statt. z.B. das Rokokofest, wo die Besucher in eine andere Epoche versetzt werden. Dies wird untermalt mit klassischer Musik. 





Wart ihr schon mal in Schloss Seehof? Wie hat es euch denn dort gefallen? Habt ihr vllt. schon mal eine Führung durch die Räume mitgemacht? 




Kommentare:

  1. Hallo Nadine

    Danke für die wunderschönen Bilder. Schloss Seehof im Ort Memmelsdorf ... ist notiert. Da will ich irgendwann mal hin.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Gisela.

      Es lohnt sich auf jedenfall auch, dort mal das Cafe aufzusuchen. :-) Und natürlich eine Führung durch die Räume zu machen. Dort darf ich leider nicht fotografieren. Aber ist auch verständlich.

      lg Nadine von Nannis Welt

      Löschen