Sonntag, 26. November 2017

Traumflieger - Jando (Hörbuch)



Traumflieger - Jando (Hörbuch)



Inhalt: "Es gibt Zeiten im Leben, in denen man Vergangenes ziehen lassen muss, um dem Glück eine neue Chance zu geben."

Lena und Lasse sind dicke Freunde, die viel Spaß miteinander haben. Dann wird Lasse immer trauriger und dem Mann im Mond bricht es das Herz. Der Himmel verfinstert sich, anhaltende Dunkelheit droht…

Dieses Hörbuch ist für Erwachsene ebenso geeignet, wie für Kinder. Wer die Geschichten von Jando kennt, wird wissen, dass die märchenhaften Erzählungen eine Achterbahn der Gefühle hervorrufen. Als Hörbuch mit einem sehr tollen Sprecher nämlich Christopher Groß, berührt die Geschichte nochmal ein Stück weit mehr. Die Musik war sehr angenehm, auch wenn mir ehrlich gesagt die Liedstimme nicht so gut gefallen hat, da sie mir von der Tonlage her zu hoch war. Die Songs waren aber sehr schön ausgewählt und passten wunderbar zur Thematik.

Lena ist die beste Freundin von Lasse und deshalb bemerkt sie auch bald, dass den kleinen Jungen etwas bedrückt. Sein Vater ist vor nicht allzu langer Zeit nach Krankheit verstorben und auch Lena kann die Trauer nachfühlen. Das schlaue Mädchen beginnt, Briefe direkt an Gott zu schreiben ohne zu wissen, ob es ihn denn tatsächlich gibt. Darin bittet sie um Hilfe für ihren besten Freund und als eines Tages die weiße Taube Anastasia an ihre Fensterscheibe klopft, beginnt für die beiden Kinder und Lenas Hund Benny Buxbeutel ein großes Abenteuer. Der Mann im Mond braucht ihre Hilfe, damit die Magie und die Leuchtkraft des immer dunkler werdenden Mondes wiederhergestellt werden kann.

In ca. 3 Stunden Laufzeit bekommt man als Hörer eine berührende Geschichte auf die Ohren, die einem schon mal innehalten und um eigene Verluste weinen lässt. Die kleinen Helden geben diese Gefühlslagen sehr authentisch weiter und führen sehr gefühlvoll und mit positiver Energie durch dieses Märchen. Die Message ist eindeutig: „Alles wird gut, man muss nur daran glauben und sich auf den Weg zum Glück machen!“

Für mich war dieses Hörbuch sehr berührend und wie sollte es auch anders sein, hat es Jando wieder geschafft, in mir Emotionen aufkommen zu lassen, die ich aktuell wohl noch nicht verarbeitet hatte. Zugegeben, oftmals sehr schmerzhaft hilft es doch, sich voll und ganz auf die Geschichten einzulassen und mir persönlich helfen solche Storys sehr bei der Trauerbewältigung.


Kennt ihr die Geschichten von Jando? Welche gefallen euch denn besonders gut und warum? Das Hörbuch bekommt ihr übrigens bei Audible


Samstag, 25. November 2017

Brainspotting - Uwe Kraus




Brainspotting - Uwe Kraus


Bildrechte - Uwe Kraus


Dieses autobiografische Werk ist für den Leser sehr dynamisch und manches Mal ein wenig verwirrend geschrieben. Dies rührt aber nicht etwa daher, dass der Autor einen unangenehmen Schreibstil hätte, sondern viel mehr spiegelt es die Thematik des ca. 100 Seiten langen Buches wieder. Uwe Kraus schildert die Begebenheiten seiner Jugendjahre im Zeitraum von 1996 bis 2004, in denen er seiner Drogensucht verfallen war. In seiner Heimat Kaiserslautern ließ er zusammen mit seinen Kumpels kaum eine Substanz aus: von A wie Amphetamin bis X wie XTC, sogar Pilze wurden ausprobiert.

Schonungslos und rasant nimmt uns der Autor mit auf den Trip. Selbst das Bong-Bauen wurde zur „Meisterschaft“ und spiegelt wieder, wie tief sich der junge Mann im Drogensumpf befand. Tragische Höhepunkte sind der komplette Realitätsverlust und Wahnvorstellungen. Er wird letztendlich in die Psychiatrie eingewiesen. Ob und wie es Uwe Kraus geschafft hat, clean zu werden erfahrt ihr im weiteren Verlauf der doch sehr poetisch angehauchten Biografie.

Keine leichte Kost, aber wer sich mit der Thematik befassen möchte und vor allem mit der Sichtweise eines Drogenabhängigen, wird dieses Buch fasziniert lesen und noch längere Zeit darüber nachdenken.

Ich danke Uwe Kraus für das Rezensionsexemplar und den damit verbundenen Einblick in seine ganz persönliche und auch leider tragische Geschichte. Für seine Zukunft wünsche ich ihm wirklich, dass er sein Leben nun genießen und angenehm verbringen kann. 

Welche Bücher zur Thematik kennt ihr denn bereits? 


Freitag, 24. November 2017

Wencke - Königreich der Bücher - zu Gast bei Nannis Welt


Wencke - Königreich der Bücher - zu Gast bei Nannis Welt


Der Bücherblog "Königreich der Bücher", der von Wencke organisiert und verwaltet wird, zeichnet sich durch seine Familienfreundlichkeit aus. Ihr findet auch unter anderem tolle Rezensionen zu Kinderbüchern mit super schönen Covern und interessanten Geschichten. Schaut doch mal bei ihr vorbei. Für euch hat sie sich extra hier auf meinem Blog vorgestellt und aus dem Nähkästchen geplaudert ;-). Kennt ihr den Blog und wenn ja, wie findet ihr ihn? 





Wie heißt du? 

Hi, ich bin Wencke - ja , das ist ein weiblicher Name ;-)

Wann hast du Geburtstag?

Am 10.Mai

Wo bist du geboren? 

In Marne/Schleswig-Holstein

Hast du einen Blog? Worum geht es da? 

Mein Blog heißt „Königreich der Bücher“ und ist ein Bücherblog für die ganze Familie. Neben den Büchern, die ich lese, stelle ich auch Kinderbücher vor, die ich mit meinen Töchtern (3 & 8 Jahre alt) lese

Welche Genren liest du gerne? 

Romane, Spannendes, Historisches, Young Adult

Hast du ein Lieblingsbuch? 

„Sags nicht weiter, Liebling“ von Sophie Kinsella

Hast du einen Lieblingsautor/in? 

Sophie Kinsella, J.K.Rowling, John Grisham

Welcher ist dein Lieblingsfilm?

 „Mamma Mia“ und alle Harry-Potter-Filme

Welche Musik hörst du gerne? 

Fury in the Slaughterhouse, Udo Lindenberg

Was sind für dich die 3 wichtigsten Dinge im Leben? 

Familie, Gesundheit, Ehrlichkeit

Was ist dein Lieblingsgetränk? 

Rhabarberschorle

Welches ist dein Lieblingsgericht? 

Spargel

Was bist du von Beruf? 

Bankkauffrau

Hast du einen Spitznamen? 

Nein, leider nicht

Hattest du ein Lieblingsfach in der Schule? 

Englisch und Spanisch

Was sind deine Hobbys und Interessen? 

Lesen, bloggen, nähen, Zumba

Was magst du gar nicht? 

Unehrlichkeit, ungewaschene Haare, aufstehen vor 6.30 Uhr

Was entspannt dich? 

Lesen ;-)

Hast du ein Lieblingstier? 

Delphin

Welche Farbe magst du am liebsten? 

Pink, lila, dunkelbau

Mit welchen kleinen Dingen kann man dich glücklich machen? 

Mit einem neuen Buch

Ich kann nicht leben ohne...

Bücher, meine Familie




Sonntag, 19. November 2017

#WirliebenHörbücher zu Gast bei Audible





#WirliebenHörbücher zu Gast bei Audible! Teil 1



Heute berichte ich euch von einem ganz besonderen Ausflug! Diesen habe ich auch mit ganz besonderen Menschen angetreten nämlich Susanne von Die Zeilenflüsterin, der Autorin Nicky P.Kiesow und ihrer Freundin Peggy mit ihrem Blog die Librellis, Julia von Tealicious Books, Lilly von Lillys Storywelt und Michaela von Bücherstoff.de! War das toll die Mädels alle endlich mal Live und in Farbe kennen zu lernen.



Im Oktober ging es nach Berlin zu Audible, der einer der führenden Anbieter und Produzent von Hörbüchern und Hörspielen in Deutschland ist. 2004 wurde die Audible GmbH, die ihren Sitz in Berlin hat, gegründet und ist eine Tochter des US. Amerikanischen Unternehmens Audible.com und dies zu 100%! Seit 2008 gehört das Unternehmen zu Amazon. Mehr als 250.000 Titel sind im Programm.

(links) Blanka Ringel - (rechts) Silvia Jonas



Die lieben Mädels von Audible Blanka Ringel und Silvia Jonas haben uns sehr herzlich empfangen und uns durch die Geschäftsräume geführt. Nach einer leckeren Stärkung in der sehr geschmackvollen Kantine ging es auch schon los. Sehr witzig gemacht, sind die einzelnen Büroräume: in der Glasfront sind „Hinweise“ eingearbeitet, die auf jeweils eine Story, die im Unternehmen vertont wurde hinweisen. Na? Kommt ihr z.B. darauf, von welchem Buch hier wohl die Rede sein könnte?





Und wusstet ihr, dass es auch im Reich der Hörbücher und Hörspiele sowas wie „die goldene Schallplatte“ gibt? Darauf sind alle Beteiligten natürlich besonders Stolz und dies mit Recht. Hier seht ihr eine kleine Auswahl, sehr erfolgreicher Hörbücher und Hörspiele:





Silva und Blanka haben uns viele Abteilungen vorgestellt und schnell wird klar, wie gut organisiert dieses Unternehmen ist. Für uns Blogger war es total interessant zu erfahren, welche unterschiedlichen Aufgaben die einzelnen Teams haben. So gibt es z.B. ein Team, welches sich um die eingehenden Hörvorschläge kümmert. Es kommen Anfragen von Autoren, aber auch von solchen, die es noch werden möchten und diese Mengen an Anfragen gilt es zu koordinieren. Sorgfältig müssen die Audio-Dateien angehört und analysiert werden. Passt es zum Unternehmen? Kommt eine Zusammenarbeit zu Stande?



Ein weiteres Team stellt selbst Anfragen bei Autoren und Co. Fragt Sprecher an, Schauspieler und kümmert sich um die Kommunikation mit ihnen. Andere Teams stellen die jeweiligen Cover zusammen und tüfteln am Layout mit allem was dazugehört. Das Kundenmanagement ist Audible ebenfalls sehr wichtig und so kümmern sich viele Mitarbeiter im eigenen Callcenter um die Belange der Kunden. Scheut euch also nicht, beim Audible Kundenservice anzurufen, solltet ihr mal mit eurem Abo oder allgemein einem Hörbuch oder Hörspiel Probleme haben. Die Call-Center-Agenten helfen euch gerne weiter.


Monster 1983 ist eine Eigenproduktion von Audible und sehr beliebt

Die Hörbücher zu digitalisieren, übernimmt ebenfalls ein Team innerhalb des Unternehmens

Bis so ein Hörbuch oder ein Hörspiel entstehen kann, ist also im Vorfeld schon eine Menge Arbeit nötig! Und dies alles mal live zu erleben war wirklich ein tolles Erlebnis. So bekommt man mit, wie viele Menschen dazu beitragen, dass wir Hörer in den Genuss von tollen Geschichten kommen, die vom Papier den Weg in unsere Ohren finden.




Man merkt dem Unternehmen auch an, dass sie an der Energie und Leidenschaft der Mitarbeiter großes Interesse haben. Die Räume sind gemütlich und hell und haben einen gewissen Charme, um sich am Arbeitsplatz wohl zu fühlen. Dies konnten auch Silvia und Blanka bestätigen, genauso wie alle anderen Mitarbeiter, mit denen wir gesprochen haben.




Wir wurden so freundlich aufgenommen und hatten eine tolle Zeit!




Von den Büroräumen aus, ging es für uns dann weiter zum Tonstudio. Wo wir reingehört haben und wen wir dort trafen? Dies ist eine andere Geschichte ;-)…In Teil 2. Ihr dürft also gespannt sein.

Audible hat eine tolle Terrasse. Ist der Ausblick nicht toll?! 



Hört ihr auch Hörbücher oder Hörspiele und nutzt Audible? Wie seid ihr denn zufrieden?






Samstag, 18. November 2017

Nannis "Cup of Tea!" Herbstfunkeln, Winterglitzern, Frühlingsleuchten. - Cara Lindon



Nannis „Cup of Tea“! Willkommen in Cornwall! Herbstfunkeln, Winterglitzern, Frühlingsleuchten




Im Rahmen der „Winterglitzern-Release-Party“ traf ich die Autorin Cara Lindon wie sollte es auch anders sein – in einem Teehaus! 



„Des is fei des Deeding“! (fränkisch: „Das ist das Tee-Ding!“) Teegießerei Bamberg


Die Ausstattung des Cafes stammt von Peter Engel. Er ist Künstler und Bühnenbildner und kommt aus Regensburg. Das Gebäude wird bereits 1426 erwähnt und die wunderschönen Stuckateurarbeiten an der Decke sind ca. von 1730. Im Jahr 2014 erhielt das Haus die Auszeichnung als eines der besten Cafes in Deutschland. Es gibt englischen Teekuchen und 80 Teesorten mit wunderbaren Namen wie „Träne des Nebeldrachens“ oder „E.T.A. Hoffmanns Kater-Tee“.




Als Nebendarstellerin in ihren Romanen „Herbstfunkeln“ und „Winterglitzern“, versorge ich als Nanni die Mädels Alys, Bree und Chesten mit original englischen Köstlichkeiten. „Nannis Cup of Tea“ ist der zentrale Treffpunkt der 3 Freundinnen in St. Bart. Dort tauschen sich die Mädels besonders über ihre Männergeschichten aus und genießen dabei die „Tea-Time“. Was zu einer guten Tasse Tee dazugehört? Hier 2 Köstlichkeiten, die nicht fehlen sollten: 




Scones: Ein typisch englisches Teegebäck gibt es in verschiedenen Variationen. Süß mit hausgemachter Clotted Cream und Erdbeermarmelade, oder herzhaft mit z.B. Kräuter-Frischkäsecreme. 


Scones

Englischer Teekuchen: Rührteig mit kandierten Früchten, meist in Kastenform. Ähnelt dem deutschen Christstollen. 


Englischer Teekuchen

In diesem Ambiente fühlt man sich sichtlich wohl und die Kulisse passt perfekt zu den Gegebenheiten der tollen Seasons von Cara Lindon, in dem der Leser in Band 1 „Herbstfunkeln“ Alys durch ihr Liebeschaos begleitet. In „Winterglitzern“ Band 2 der Cornwall-Seasons widmet sich die Autorin der jungen Bree – ein Curvy-Model, welches ein unabhängiges Leben führt. Und was ist mit Chesten? Nun, ihr dürft gespannt sein! Band 3 wird den Titel „Frühlingsleuchten“ tragen. 




Cara Lindon



Der Nachmittag mit Cara jedenfalls war sehr schön und viel zu schnell vorbei. Ein netter Plausch über Comics, dem Vertigo-Verlag und dem Pro und Contra, ob Romane immer glücklich enden müssen waren genauso inspirierend, wie die Beschreibung der Autorin der 3 Protagonistinnen. 



Alys ist eine junge, manchmal etwas naive Frau mit einem zu guten Herzen, welches leider doch auch mal von den falschen Leuten ausgenutzt wird. Bree hingegen ist eine temperamentvolle Frau, die ihre Unabhängigkeit über alles liebt und die mit ihrem frechen Mundwerk den Freundinnen öfters mal den Kopf wäscht. Und da wäre noch Chesten. Sie ist ebenfalls ein herzensguter Mensch, die einfach den Wunsch hegt, den Partner fürs Leben zu finden. Außerdem ist sie ein ausgesprochener Tierfreund und deshalb immer zur Stelle, wenn eines der Lebewesen ihre Hilfe braucht. 




Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig in die Story eintauchen lassen! Wer von euch hat denn schon „Herbstfunkeln“ gelesen und ist genauso gespannt wie ich, wie es mit den 3 Frauen weitergeht? Schaut auch bei der Release-Party vorbei: Zur Winterglitzern-Party






Freitag, 17. November 2017

Herbstfunkeln - Cara Lindon



Herbstfunkeln - Cara Lindon




Inhalt: »Cornwall tut den Augen und der Seele gut«, sagte Grandma, »… und es heilt gebrochene Herzen.« Mann weg, Job weg, Wohnung weg – kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber das Leben erscheint ihr leer. Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim. Gerade als Alys sich mit ihrem Dasein als einsame Katzenfrau abgefunden hat, treten zwei Männer in ihr Leben…

Eines muss man ihren Freundinnen lassen: Bree und Chesten sind immer da, wenn Alys sie braucht! Und dies ist auch bitter nötig: Die junge Frau steht vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens. Perspektivenlosigkeit und ein Gefühl der Leere, machen Alys schwer zu schaffen. Eine Geburtstagsparty, zu der sie eingeladen wird, wirbelt ihr Dasein mit einem Mal auf: Jory, ein junger Student fasziniert sie. Doch warum lässt er sie einfach auf der Party stehen, nur um zu seinem Hund zu eilen? Kurz darauf trifft sie auf Daveth, der ihr gleich eine unerklärliche Sicherheit bietet. Doch ist es auch Liebe, was sie für ihn empfindet? Alys gerät geradewegs in das Gefühlschaos ihres Lebens.

In einer traumhaft beschriebenen Kulisse nimmt Cara Lindon den Leser mit in eine Story über Liebe, Sehnsucht und die Frage, ob sich Träume verwirklichen lassen. Liebesgeschichten sind nicht wirklich meine Welt, aber wenn die Nebenhandlungen gut gewählt sind, finde auch ich gefallen an solchen Romanen. Und dies ist der Autorin sehr gut gelungen. 

Bree und Chesten z.B. sind tolle Charaktere. Bree hat mir so gut gefallen mit ihrem frechen, aber ehrlichen Mundwerk und Chesten ist eine verträumte Frau, die immer an das Gute glaubt! Daveth ist ebenfalls gut gelungen, und so viel darf ich wohl verraten: ich konnte ihn absolut nicht leiden! Jory dagegen war sehr sympathisch und war einer meiner Lieblingscharaktere, neben Bree. Alys ging mir zugegebener Maßen teilweise richtig auf den Keks mit ihrer Lebenseinstellung und Naivität, allerdings bemerkte ich auch beim Lesen, wie sehr ich sie teilweise verstehen konnte. Die Gefühlslage und Ansichten der Protagonistin hatte ich selbst schon hin und wieder erfahren, sodass ich mich gut in ihre Situation hineinfühlen konnte.

Die lustigen Szenen, für die meist die Vierbeiner verantwortlich waren, haben mich oft zum Schmunzeln gebracht und die Geschichte nochmal ein bisschen aufgelockert. Kulinarisch war es auch sehr interessant. Die englische Küche von Cornwall ist geprägt von aromatischen Teesorten und dem passenden Gebäck dazu. Dies alles ist eine Mischung, die diesen Roman so entspannend und unterhaltsam gemacht haben. 

Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt! Ihr auch?! Habt ihr Band 1 schon gelesen? 



Sonntag, 12. November 2017

Herbstimpressionen und Wilhem Busch



Wilhelm Busch - "Urvater des modernen Comics

Die Werke von Wilhelm Busch mag ich persönlich sehr gerne. Und wer kennt nicht mindestens eine seiner Geschichten und Gedichte?! "Ach, was muss man oft von bösen Kindern hören oder lesen? Wie zum Beispiel hier von diesen, welche Max und Moritz hießen!" Einige seiner Reime werdet ihr hier unter meinen Herbstbildern finden. 






Obgleich die Welt ja, so zu sagen,
Wohl manchmal etwas mangelhaft,
Wird sie doch in den nächsten Tagen
Vermutlich noch nicht abgeschafft.

So lange Herz und Auge offen,
Um sich am Schönen zu erfreun,
So lange, darf man freudig hoffen,
Wird auch die Welt vorhanden sein.








Mein Kind, es sind allhier die Dinge,
Gleichwohl, ob große, ob geringe,
Im wesentlichen so verpackt,
Daß man sie nicht wie Nüsse knackt.

Wie wolltest du dich unterwinden,
Kurzweg die Menschen zu ergründen.
Du kennst sie nur von außenwärts.
Du siehst die Weste, nicht das Herz.






Zu nehmen, zu behalten
Und gut für sich zu leben
Fällt jedem selber ein.
Die Börse zu entfalten,
Den andern was zu geben,
Das will ermuntert sein.







Halt dein Rösslein nur im Zügel, 
kommst ja doch nicht allzu weit.
Hinter jedem neuen Hügel dehnt sich die Unendlichkeit.
Nenne niemand dumm und säumig, der das Nächste recht bedenkt.
Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt.








Wer nicht auf gute Gründe hört,
dem werde einfach zugekehrt
die Seite, welche wir benützen
um drauf zu liegen und zu sitzen.






Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
er flattert sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
die Krallen scharf, die Augen gluh.
Am Baum hinauf und immer höher
kommt er dem armen Vogel näher.

Der Vogel denkt: Weil das so ist
und weil mich doch der Kater frisst,
so will ich keine Zeit verlieren,
will noch ein wenig quinquillieren
und lustig pfeifen wie zuvor.
Der Vogel, scheint mir, hat Humor.








Wie schad, dass ich kein Pfaffe bin
Das wäre so mein Fach.
Ich bummelte durchs Leben hin
Und dächt' nicht weiter nach.

Mich plagte nicht des Grübelns Qual,
Der dumme Seelenzwist,
Ich wüsste ein für allemal,
Was an der Sache ist.

Und weil mich denn kein Teufel stört,
So schlief ich recht gesund,
Wär wohlgenährt und hochverehrt
Und würde kugelrund.

Käm dann die böse Fastenzeit,
So wär ich fest dabei,
Bis ich mich elend abkasteit
Mit Lachs und Hühnerei.

Und dich, du süsses Mägdelein,
Das gern zur Beichte geht,
Dich nähm ich dann so ganz allein
Gehörig ins Gebet.








Fortuna lächelt, doch sie mag
nur ungern voll beglücken;
Schenkt sie uns einen Sommertag,
so schenkt sie uns auch Mücken.





Mögt ihr die Werke von Wilhelm Busch auch so sehr wie ich?!